CO2 VermeidungDie Veränderung des Klimas rückt zunehmend in die Aufmerksamkeit von Menschen, Gremien und Staaten. Als Hauptursache gilt der hohe weltweite Ausstoß des klimaschädlichen Gases Kohlendioxid (CO2). Das Treibhausgas CO2 entsteht bei der Verbrennung von organischen Substanzen wie Holz oder Pflanzen sowie beim Einsatz fossiler Brennstoffe wie Kohle, Erdöl oder Erdgas.

Die Verbrennung organischer Substanzen, so genannter Biomasse, setzt genau soviel CO2 frei, wie zuvor beim Pflanzenwachstum aus der Luft aufgenommen und in Kohlenstoffketten verstoffwechselt wurde. In fossilen Energieträgern dagegen hat sich über Jahrmillionen in geologischen Prozessen das Kohlenstoffgerüst abgestorbener Organismen verändert und verdichtet. Beim Verbrennen solcher fossilen Energieträger wird CO2, das schon vor langer Zeit als Biomasse gebunden wurde, wieder frei und erhöht damit heute die Menge an freiem CO2 in der Erdatmosphäre.

zurück