Biomasse als Baustein der Energiewende

Nur mit einem ausgewogenen Mix an erneuerbaren Energien ist die Energie-Wende tatsächlich zu schaffen. Dabei spielt neben Wasser, Wind und Sonne als Energielieferanten die Energiegewinnung aus Biomasse eine zentrale Rolle. Genau liegen wertvolle Möglichkeiten zur Energieherstellung und –speicherung. Diese können dazu beitragen, die nötige Unabhängigkeit auf dem Energiesektor langfristig zu sichern. Energiewende? Wir sind dabei: Mit Bio-Kraftstoffen für Motoren, Blockheizkraftwerke (BHKW), Kraft-Wärme-Kopplung-Anlagen (KWK) und unserem betrieblichen Energiekonzept.

Biokraftstoff Nachhaltigkeitsverordnung (Biokraft-NachV)

Nach in Kraft treten der Biokraftstoff Nachhaltigkeitsverordnung sind diverse Zertifizierungen bei den Produktionsbetrieben notwendig geworden. Auch die TECOSOL hat die notwendigen Zertifikate erhalten. Diese finden Sie hier am Rand der Seite. –> –>

EU-Vorgabe heute schon erfüllt

Die EU-Richtlinie zur Treibhausgasminderung von Biokraftstoffen und flüssigen Bio-Energieträgern fordert ab 2017 einen Treibgasminderungseffekt von 50 Prozent. Der einzigartige Rohstoff-Mix der Tecosol-Bio-Raffinerie aus Abfallölen, Reststoffen sowie frischem Pflanzenöl sichert unserem Campa-Biodiesel schon heute ein CO2-Einsparpotenzial von bis zu 80 Prozent. Die Zukunft hat bei uns schon begonnen.

 

Es lohnt sich vom ersten Tropfen anSowohl Biodiesel als auch Mineralöldiesel liefern bei der Verbrennung mehr Energie, als für ihre Herstellung aufzubringen ist. Doch wird zur Produktion von Biodiesel unter Einbeziehen aller Vorstufen nur 40 Prozent der Energie benötigt, welche für die Herstellung von herkömmlichem Dieselkraftstoff notwendig ist. Biodiesel: Energie sparen vom ersten Tropfen an.
In einer Selbstverpflichtung will die europäische Automobilindustrie den Ausstoß von Neuwagen an CO2 signifikant senken. Nach heutigem Stand tun sich die Hersteller jedoch schwer, dieses selbst gesetzte Klimaschutz-Ziel zu erreichen. [weiterlesen…]